Instagram Facebook Instagram
10. Mai 2024

WM-/EM Ausscheidung – 2. Wettfahrttag – Keine Traumbedingungen!

Nicolas Troeger (im Vordergrund) und Jonny Seekamp führen an der Luvtonne beim 3. Tagesrennen und bleiben beisammen bis ins Ziel

(bmg) Der Start zur vierten Wettfahrt am zweiten Tag der Ausscheidungsregatta für die WM/EM 2024 war für 11 Uhr vorgesehen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte noch Flaute. Spiegelglatte See vor Travemünde. Eine Stunde später begannen die Wettfahrten bei 4 Knoten Wind aus Nordost, Schönwetterwelle und Sonnenschein. Drei Wettfahrten wurden gesegelt, mit mehr als 6 Knoten wehte es an diesem Tag eigentlich nie. Keine Traumbedingungen für die 80 Optiracks. Aber es stimmte auch nicht, dass bei diesem Wetter nur die kleinen, leichten Segler bevorzugt wurden. Auch die großen Nachwuchsskipper waren vorne mit dabei. Wie immer muss man für ein gutes Regattaergebnis mehr mitbringen als die unveränderlichen Fakten wie Wetter, Gewicht etc. Alle Starts klappten beim ersten Versuch mit der schwarzen Flagge. Gegen 16 Uhr kehrte die Opti-Flotte in den Hafen zurück.

Sechs Läufe sind jetzt insgesamt gesegelt, damit wird das schlechteste Ergebnis in der Wertung gestrichen. Große Verschiebungen im Vergleich zum 1. Regattatag gibt´s unter den TOP 12 nicht. Allerdings hat Nicolas Troeger (15 Punkte) die Führung in der Zwischenergebnisliste übernommen, auf Rang 2 Jonny Seekamp (22 Punkte). 3. Tizian Lembeck; 4. Lea Marie Winkler; 5. Jasper Porthun; 6. Noah Schweichler; 7. Lukas Wagner; 8. Paul Fiete Hickstein; 9. Maximilian Kießling; 10. Jakob Ottmann; 11. Lasse Kliewe; 12. Quirin Waizenhöfer;hier alle Zwischenergebnisse.

 

Die Tagessieger / auf Platz 1 in der Zwischenergebnisliste

Wartezeit an Land

4. Wettfahrt

5. Wettfahrt

6. Wettfahrt

Gebrauchtmarkt - Aktuell

16. Mai 2024
Ich biete / Segel

J Sail Opti Segel Blue 3, wie neu

14. Mai 2024
Ich biete / Boote

GER 12944 Opti segelfertig mit allem Zubehör