Facebook Instagram
27. Oktober 2021

TV Bericht über INTERNATIONALE DEUTSCHE JUGENDMEISTERSCHAFT 2021

TV-Besuch bei der IDJM

(bmg) Am gestrigen Mittwoch berichtete das „regional fernsehen oberbayern“ über die INTERNATIONALE DEUTSCHE JUGENDMEISTERSCHAFT 2021 am Chiemsee.  Die 7minütige Reportage lief im Programm gegen 18:30. So viel TV-Sendezeit für die Optimisten gab´s lange nicht mehr!

Hier ist der Beitrag in der Mediathek zu finden. Das Fernsehteam besuchte die IDJM am vergangenen Sonnabend, ein sonniger Tag mit zwei Wettfahrten. Das TV-Team fühlte sich sehr wohl und schrieb: „….möchte mich auch noch einmal ganz herzlich für die Unterstützung am Samstag bedanken. An den Drehtermin denke ich noch immer sehr gerne zurück.“

Und noch ein Tipp: Unter dem Titel „Happening am Chiemsee“  befasst sich „Segelreporter.com“ mit der IDJM 2021 und ihrer Vorgeschichte, nach zwei IDJM-Ausfällen 2019 und 2020. .. .“ Auch diesmal stand die Veranstaltung auf der Kippe, nachdem die Saison mit viel Gegenwind gestartet war, der DSV schließlich alle Jugendmeisterschaften bis zum 15. August absagte und die WM/EM-Qualifikation nur mit größter Mühe kurzfristig in Glücksburg organisiert werden konnte. Erst im Juli übernahm der Chiemsee Yacht-Club die ursprünglich am Dümmersee geplante Meisterschaft, nachdem er noch den Bundesliga-Saisonauftakt gestrichen hatte…“

 


25. Oktober 2021

INTERNATIONALE DEUTSCHE JUGENDMEISTERSCHAFT – Höhepunkt am Ende des 2. Corona-Jahres beendet (4)

Die Medaillengewinner der INTERNATIONALEN DEUTSCHEN JUGENDMEISTERSCHAFT OPTIMIST 2021 – (v.li.) Lucas Hamm (2.); Alessio Bonizzoni/ITA (1.); Clara Bonhagen (3.)

(bmg) Der Titelwettkampf 2021 der größten deutschen Jugendklasse ging am gestrigen Sonntag in Prien/Chiemsee zu Ende. Nicht ausgetragen werden konnten die für den Abschlusstag angesetzten Finalfahrten. Bei flauem, drehenden Nordwind warteten die Opticracks vergeblich ca. 2,5 Stunden auf dem See auf einen seglerischen Abschluss ihrer Meisterschaft, aber es blieb bei viel Sonne, wolkenlosem Himmel,Spaß im Team in der „Traube“ am Trainerboot – das alles vor traumhaft schöner Alpenkulisse.

Damit wurden auf der Basis der Ergebnisse des 3. Wettfahrttages (6 Wertungsläufen) die Sieger gekürt und die Preise verteilt. Zwei Rennen gelangen für alle vier Startgruppen an diesem Tag, das  Wunschprogramm wären vier Tagesläufe gewesen. Ursache des kleinen Wasserprogramm: der Schwachwind.

Mit einer Serie von von 5 ersten Plätzen sicherte sich Alessio Bonizzoni den Gesamtsieg, der 28. Platz im 6. Rennen war sein Streicher.Verdienter Gewinner der Silbermedaille wurde Lucas Hamm. Er ersegelte auf seinem Hausrevier starke Resultate (2,2,1,1,1,2). sein Streicher ein 2. Platz. Die Bronzemedaille gewann Clara Bonhagen, ihre IDJM-Bilanz: u.a. zwei Tagessiege und zwei 2. Plätze. Den Titel „INTERNATIONALE DEUTSCHE JUGENDMEISTER*IN/U13“ gewann Clara Sigge, 12 Jahre alt, mit Gesamtplatz 4. Auf dem zweiten Platz/U13-Wertung mit Gesamtrang 6 Jonny Seekamp (10), 3. der U13-Wertung Lukas Wagner (12) mit Gesamtrang 7.

Alle Endresultate.

Wasserfotos der IDJM-Medaillengewinner

Die Siegerehrung

Der letzte Tag an Land und auf dem Wasser

Was sonst noch geschah …

Großes Dankeschön der OPTIMISTEN KLASSENVEREINIGUNG (DODV/OPTI CLASS GER)

Der CYC gehörte in der Zeit der IDJM den Kindern, hieß es vor der Veranstaltung. Liebes CYC Organisationsteam um Anne-Marie Hamm, dieses Ziel habt ihr verwirklicht! Herzlichen Dank dafür! Ihr habt eine Meisterschaft mit Herzblut verwirklicht,eine tolle Atmosphäre geschaffen. Die IDJM 2021 wird allen im Gedächtnis bleiben. Ihr habt viel dafür getan, dass die jungen Segler diesen Sport auch in Zukunft schätzen und ihm erhalten bleiben. Dank dem Wasserteam ausgestattet mit so viel Kompetenz!  Kai Schreiber stand an der Spitze der Wassermannschaft. Und engagiert mit vielen Helfern auf dem Wasser dabei der Bernauer Segelclub Felden (BSCF).

Hier noch einmal einige eurer IDJM-Landangebote: Geschwistertraining, Sportangebote an Land (Volleyball, Balancieren, Tischtennis, IDJM Game Hall – ausgestattet fürs PC-Racing von Tactical Sailing , Fußball),Snacks vor und nach dem Segeln, ständiger Teeausschank, Kultur-Begleitprogramm für die Eltern, Trainer-Abend, ein früher Abend mit Live-Musik, Einbezug der Region Chiemgau mit einer fröhlichen Eröffnungsfeier auf dem schönsten Platz der Stadt.


22. Oktober 2021

INTERNATIONALE DEUTSCHE JUGENDMEISTERSCHAFT – Nach Kälte/Regen: Endlich Wind und 3 Tagesrennen (3)

(bmg) Liegestütze im Boot –  anstatt Segeln. Noch hat sich am 2. Wettfahrttag auf dem Chiemsee bei der INTERNATIONALEN DEUTSCHEN JUGENDMEISTERSCHAFT kein stabiler Segelwind eingestellt. Nach ca. 1,5 Stunden Wartezeit auf dem Wasser und einem Startversuch für die „Gruppe Gelb“ wurde die gesamte Gruppe zurück in den Hafen geschickt. Es war lausekalt auf dem Wasser, um 8 Grad, bedeckt, Nieselregen. Da half auch kein heißer Tee, den das CYC-Betreuerteam draußen an die Segler ausschenkte, aber die Einladung aller 196 Segler ins warme Clubhaus-Restaurant.

Kurz nach 14 Uhr machte sich die Flotte erneut auf den Weg ins Regattarevier. Jeder Gruppe segelte noch drei Tagesrennen bei Südwestwind um 14 Knoten. Insgesamt sind 4 Wettfahrten in der IDJM-Wertung. Die IDJM 2021 ist mit dieser Anzahl an Wettfahrten eine DEUTSCHE MEISTERSCHAFT.

Wettfahrtleiter Kai Schreiber

Ab morgen,Sonnabend, folgt die Kür. Die Pflicht ist geschafft, so der Wettfahrtleiter Kai Schreiber. Bei zwei Startgruppen, 3.Tageswettfahrt,  musste er mit Black Flag starten.  „Die Segler waren nervös, die Linie lag exakt im Wind, keine Seite war bevorteilt. Dennoch drückten sich die Segler gegenseitig über die Linie, es gab viele Black Flags.“

Hier die gesamten Zwischenergebnisse. Die Liste führt an Alessio Bonizzoni/ITA (1,1,1,1); auf Rang 2 Lucas Hamm (2,2,1,1); 3. Clara Bonhagen (1,2,2,1); 4. Catalina Feussner (1,8,2,4); 5. Lukas Wagner (6,5,4,2).


21. Oktober 2021

INTERNATIONALE DEUTSCHE JUGENDMEISTERSCHAFT 2021- Sturmwarnung für den Chiemsee (2)

(bmg) Prien/CYC 14.15 Uhr: Noch fegen Spitzenböen mit 36 Knoten Wind über den See, auf der Fläche weht´s mit mehr als 25 Knoten. Noch kann „AP über H“ am Flaggenmast des CYC nicht heruntergenommen werden. Nach der Meisterschaftsordnung des Deutschen Segler-Verbandes dürfen nicht mehr als 25 Knoten über dem Wasser gemessen werden. Vor allen Dingen muss die Sturmwarnung am See – 45 Blitzer pro Minute – ausgestellt worden sein. Aktuell besteht hier „Segelverbot“. An einer dem Wind ausgesetzten Seefläche stehen Wellen mit ca. 1,5 Meter Höhe, so der Wettfahrtleiter Kai Schreiber. Aber alle glauben dran, dass es heute noch aufs Wasser geht, hoffentlich für zumindest 1 Rennen.

Wie vertreiben sich die Segler die Zeit?

Am späten Nachmittag wurde bei den Warnlichtern am See eine langsamere „Gangart“ eingeschaltet, gegen 16.15 Uhr war die Optiflotte auf dem Weg ins Regattarevier. Der Westwind hatte abgenommen auf etwa 15 Knoten, aber in den Böen wehte es anfangs noch kräftiger. Kleine Herausforderung: die kurzen Wellen. Knapp 30 Minuten nach dem Auslaufen war die „Flotte Gelb“ auf dem Weg zur 1. Bahnmarke, die Gruppen Blau, Rot und Weiß folgten im Abstand von 5 Minuten. Die Starts aller vier Gruppen klappten problemlos. Die Nachwuchscracks starteten am ersten Tag ihrer wichtigsten Regatta eher vorsichtig, es gab keine Frühstarter. Und auch fair ging`s auf dem Wasser zu. Nach Aussagen eines Schiedsrichters wurden keine „Yellow Flags“ verteilt.

Zum Ende des Regattatags nahm der Wind weiter ab, im ersten Abendrot kehrten die Flotten zurück in den Hafen.Und alle waren froh: Immerhin 1 Tagesrennen gesegelt!

Startvorbereitungen

Die 4 Tagessieger des 1. Wettfahrttages: Catalina Feussner, Clara Bonhagen, Alessio Bonizzoni/ITA, James Pine/USA. Hier alle Ergebnisse.


INTERNATIONALE DEUTSCHE JUGENDMEISTERSCHAFT 2021 eröffnet (1)

Eröffnungsfeier der IDJM 2021 auf dem Marktplatz von Prien

(bmg) Die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft 2021 ist am Mittwoch, 20. Oktober, auf dem Marktplatz von Prien am Chiemsee fröhlich eröffnet worden. Viele Zuschauer verfolgten den Einmarsch der 200 Segler und ihrer Trainer und Betreuer auf dem Kirchplatz. An der Spitze des Umzugs eine Chiemgauer Blaskapelle, Kinder des Chiemgaues in Trachten und Tina Lutz, Silbermedaillen-Gewinnerin von Tokio mit Dr. Anne-Marie Hamm, verantwortliche Organisatorin der Meisterschaft im Chiemsee Yacht-Club (CYC).Mit im „Organisations-Boot“: der Bernauer Segelclub Felden (BSCF).

Die Nachwuchssegler freuen sich darüber, dass es nun endlich – nach einem Jahr Pause –  wieder eine Meisterschaft der deutschen Optisegler gibt. Von Donnerstag bis zum kommenden Sonntag stehen 10 Wettfahrten auf dem Programm.