Instagram Facebook Instagram
25. Juli 2021

OPTImistische Olympia-Seglerinnen

Team Lutz/Beucke in Enoshima – Foto: DSV

(bmg) Die Olympischen Spiele von Tokio sind eröffnet. Am heutigen Sonntag, 25. Juli, beginnen die Segelwettkämpfe im Revier von Enoshima, zwei Autostunden von Tokio entfernt. Die Laser Radial und Laser Standard machen den Anfang. Hier der Zeitplan der Segelwettkämpfe und zum Live Tracking Sonntag ab 5 Uhr.

Sechs Seglerinnen und vier Segler vertreten Deutschland in 6 Bootsklassen: Laser Radial: Svenja Weger; Laser Standard: Philipp Buhl; 49er FX: Tina Lutz/Susann Beucke; 49er: Erik Heil/Thomas Plößel; Nacra 17: Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer; 470er Frauen: Luise Wanser/Anastasiya Winkel.

Drei Olympia – Seglerinnen – Svenja Weger (27), Tina Lutz (30) und Luise Wanser (24) haben eine ganz spezielle OPTI – Geschichte ….

Svenja Weger

Svenja Weger bei der Übernahme ihres Olympiabootes. Foto: Jonasz Stelmaszyk

Mit 11 Jahren wurde Svenja in Hohen-Wieschendorf Deutsche Jüngstenmeisterin, ein Jahr später startete sie bei der OPTI WM in Uruguay und gewann mit der deutschen Mannschaft die Bronzemedaille im WM Team Race.Seit 2011 segelt sie Laser Radial und engagierte sich auch als Co-Trainerin bei OPTI-Kontinentalmeisterschaften.

In einem DSV-Porträt der Laser Radial-Seglerin des GERMAN SAILING TEAM heisst es: “Sie ist erfahren, ehrgeizig und vor allem beharrlich: Svenja Weger hat den deutschen Nationenstartplatz für ihre Disziplin der Einhandjollen für Frauen bereits 2018 bei der Weltmeisterschaft in Aarhus gesichert. Im Oktober 2020 nahm die Steuerfrau vom Potsdamer Yacht-Club mit Platz 8 bei der Laser-Radial-EM im polnischen Revier vor Danzig die letzte Hürde auf Kurs Enoshima. Die in Heidelberg geborene Laser Radial Europameisterin von 2014 und EM-Vierte von 2017 gilt als ruhig und sehr fokussiert. Die verpasste Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 hat die inzwischen von einer Leichtwindspezialistin zur Allrounderin gereifte junge Frau lange weggesteckt.”

„Besonders war für mich die Übergabe des olympischen Bootes, fertig gebrandet, mit meinem Namen im Segel und der Deutschland-Flagge. Das war mein Gänsehaut-Moment. Auf dem Wasser sieht man die Gennaker und Spinnaker in Nationalfarben – ein cooles Gefühl. Ich freue mich richtig, wenn es jetzt endlich losgeht “, so Svenja Weger aus Enoshima.

Tina Lutz/Susann Beucke

 

Tina Lutz war eine außergewöhnlich erfolgreiche Opti-Seglerin: Bei der IDJüM 2003 wurde sie Deutsche Jüngstenmeisterin, im Jahr darauf Best Girl der OPTI – Weltmeisterschaft. Im Jahr 2005 gab´s sogar drei WM-Goldmedaillen: Tina gewann die OPTI Weltmeisterschaft und die Nationenwertung mit dem deutschen Team, außerdem wurde sie zum zweiten Mal “Best WM-Girl”.

Seit 14 Jahren sitzen Tina Lutz und Susann Beucke in einem Boot, anfangs war es der 470er, seit 2012 der 49erFX. 2012 und 2016 verloren sie zweimal nationale Ausscheidungsduelle um einen Platz in der deutschen Olympia-Mannschaft. Aber sie gaben nie auf. 2020 – im ersten Corona-Jahr –  gelangen ihnen die größten Erfolge. Bei der WM in Australien gewann Tina Lutz mit Ersatzfrau Lotta Wiemers wichtige Olympia-Punkte. Mit ihrem Sieg bei der Kieler Woche im September 2020 qualifizierten sich Lutz/Beucke problemlos für die Teilnahme an den Spielen, zwei Wochen später gewannen sie die 49erFX Europameisterschaft. Seit dem 1. März 2021 werden sie auf Rang zwei der Weltrangliste geführt.

Ihr Ziel in Tokio – eine Medaille für Deutschland gewinnen. In ihrer Freizeit studiert Tina Wirtschaftspsychologie, während Susann einen Bachelor in Internationalem Management hat und Offshore-Segeln betreibt. Das Duo ist an 200 Tagen im Jahr auf dem Wasser, Fitness-Training und Reisezeit nicht mitgerechnet.

Luise Wanser/Anastasiya Winkel

Auch Luise startete mit dem Opti in ihr Seglerleben, nahm aber nie an einer OPTI WM- oder EM teil. Das Optisegeln ist im Prinzip eine “Olympia-Kinderstube”: Nach  Aufzeichnungen des OPTI-Weltverbandes (IODA) sind ca. 80% der Olympia-Skipper ehemalige Optisegler. 9% der OPTI WM-Teilnehmer gelang die Qualifikation für die Spiele.

„Mich begleitet das Bild von mir mit einer Olympiamedaille um den Hals seit meiner Anfangszeit im Opti auf der Alster. Das Bild wird schärfer, je näher wir den Spielen kommen. Ich hoffe, dass mein Herz nicht gebrochen wird. Ich bete jeden Tag dafür, dass die Olympischen Spiele stattfinden”,so die 470er Steuerfrau Luise Wanser in einem Frühjahrs-Interview mit einer Hamburger Tageszeitung. Die Spiele finden statt, die Segelwettbewerbe für Luise und Anastasiya beginnen am 28. Juli.

Den Grundstein für ihre Segelleidenschaft legte ihr Vater mit gemeinsamen Opti-Touren auf dem Steinhuder Meer. Danach durchlief Luise in Hamburg im Norddeutschen Regatta Verein  alle Stufen des Fördersystems – vom Anfängerkurs bis zur Regattaförderung. Nach der Opti-Zeit segelte sie Laser, 420er und schließlich 470er. Mit ihrer Schwester Helena gewann sie 2019 die Junioren-WM, danach  endete die 7jährige Segelpartnerschaft. Die Gründe: geringe Chancen für eine Olympia-Qualli 2020; 470er ab 2024 nur noch für Mixed Crews olympisch.

Im März 2020 wurden die Olympischen Spiele um ein Jahr verschoben. Luise musste ihren Olympia-Traum nicht aufgeben und fand im selben Monat mit Hilfe ihres Clubs mit Anastasiya Winkel eine neue Segelpartnerin. Ein knappes Jahr hatte das Duo zur Verfügung, sich auf die Olympia-Ausscheidung für TOKIO 2021 vorzubereiten, bei knappem Budget. Denn mit Mannschaftswechseln und Neuformierung waren die Plätze im DSV-Förderkader verloren gegangen. Es gab Unterstützung vom Verein. Ein Jahr lang trainierten Luise und Anastasiya erst in Kiel, dann in Italien. Sie waren 22 bis 26 Tage im Monat auf dem Wasser, kämpften in einer starken internationalen Trainingsgruppe. Im März 2021 gewannen sie bei der 470er WM in Vilamoura das deutsche Olympia-Ticket. Der 24-jährigen Jurastudentin Luise Wanser und ihrer 28-jährigen Vorschoterin und Sportwissenschaftlerin Anastasiya Winkel war es unter Hochdruck  gelungen, ihre etwas jüngeren Rivalinnen Theres Dahnke/Birte Winkel knapp in Schach zu halten.

 

Gebrauchtmarkt - Aktuell

26. Februar 2024
Ich biete / Bekleidung

Neoprenanzug Rooster Long John GR. M wie neu

22. Februar 2024
Ich biete / Boote

Optimist Winner Aps Baujahr 2017