Instagram Facebook Instagram
16. Juni 2016

WM Vilamoura – Tag 1: kaum angekommen, schon raus auf den Atlantik

(cdn) Sie hat begonnen, die revierspezifische Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft der Optimisten in Vilamoura. Trainer Riky hat für uns die Boote quer durch Europa gefahren und ist schon seit knapp zwei Tagen hier, hat die Gegend ein bisschen erkundet und letzte organisatorische Hürden genommen, wobei seine Vielsprachigkeit ein dickes Plus ist. Unsere Männer sowie Co-Trainer Chiara und ich (Teamleader Christiane) kamen gestern mit diversen Flugzeugen nach Faro eingeflogen. Adrian ganz in der Früh aus Genf, Chiara und Roko zur Mittagszeit aus Berlin, Leo, Kristian und ich zum Abend aus München und Hamburg; Valentin trudelte zu nächtlicher Stunde ein. Wer schon da war, packte beim Abladen, Aufbauen, Einkaufen, Einziehen und Kochen mit an, so dass abends alle nur noch speisen und schlafen brauchten…

Heute begann unser Tag mit dem Frühstück im „Food Court“ – ein großes Zelt auf dem Veranstaltungsgelände, in dem alle Teams während der WM zusammen speisen werden. Fazit: das Frühstück werden wir von nun an doch zu Hause einnehmen. Der Nährwert des hier gebotenen Frühstücks ist für einen Sportler einfach unzureichend.  Vom „Foodcourt“  läuft man 5 Minuten in die eine Richtung zum MoBo und 5 Minuten in die andere Richtung zum sogenannten Boat Park.

Echt jetzt? Noch ein Foto??!

Echt jetzt? Noch ein Foto??! Wir wollen rauf auf den Teich!

Die Marina Vilamoura ist wirklich riesig! Ein Roller oder Fahrrad wäre nicht schlecht. Aber alles andere ist fantastisch: das Wetter, der Wind, die Gastfreundschaft der Vilamouraner und insbesondere der Veranstalter, unsere Unterkunft und überhaupt.  Und weil heute gleich um 12:00 der erste Startschuss zum VILAMOURA WORLDS TEST EVENT fiel, gab es nicht mehr viel zu Rödeln, sondern raus auf den großen Teich.

Noch ist´s flau...

Noch ist´s flau…

Drei Wettfahrten haben unsere Mannen heute gleich geschafft, präzise beäugt von Trainer-Team Riky und Chiara.Was machen die da? Noch sind sie auf dem Weg in den Hafen, aber bei DEN Ergebnissen sind wir sehr gespannt auf die Berichte. Denn Kristian liegt nach drei Wettfahrten in Führung! Mit den Plätzen 7, 3 und 2 kommt derzeit keiner an ihm vorbei. Vali musste sich – so scheint´s – erst einmal warm segeln: mit den Plätzen 13, 26 und einem Tagessieg zum Schluss liegt er derzeit auf dem 8. Platz. Dicht dahinter folgen Roko und Adrian auf den Plätzen 10 und 13. Und welche Qualle sich bei Leo unterm Boot festgesaugt hat – die Einzelergebnisse 40, 21 und 54 lassen nur diese eine Theorie zu – werden wir morgen an dieser Stelle mit O-Tönen berichten.

Seid gegrüßt aus Vilamoura!

Gebrauchtmarkt - Aktuell

26. Februar 2024
Ich biete / Bekleidung

Neoprenanzug Rooster Long John GR. M wie neu

22. Februar 2024
Ich biete / Boote

Optimist Winner Aps Baujahr 2017