Instagram Facebook Instagram
6. Juni 2016

Team Race Venedig – 3. Wettfahrttag

CIMG3317(bmg) Bei leichten Winden konnten am Schlusstag der Trofeo Rizzotti nochmals 36 Wettfahrrten gesegelt werden. Es siegte USA Red, ein Team aus Texas,  vor Schweiz 1. Auf Rang 3 folgt Schweiz 2. Germany 1 und 2 beendeten die Regatta beide mit Rang 7.

Hier der Bericht von Chiara Steinmüller:

Der Sonntag, unser letzter Tag,  begann früher als sonst. Der Wecker klingelte schon um 7.00 Uhr, da wir eine halbe Stunde früher Start hatten und vor dem Segeln auch noch unsere Taschen packen mussten. Da der Supermarkt erst um 7.30 öffnete, saßen wir sogar schon in unseren Segelsachen am Frühstückstisch! Wir konnten vorher ja nicht ahnen, dass die Wettfahrtleitung, wie inzwischen an fast jedem Tag, AP setzte und wir im Hafen erstmal wieder warten mussten. Nach gut einer Stunde kräuselte sich dann was auf dem Wasser und es ging endlich raus.

IMG_8217

Mobofahrt zur Flughafen Fähre

IMG_8218

Flughafen-Fähre erwischt: Team GER

Bei leichten Winden und sonnigen Wetter segelten beide Teams noch drei Rennen. Team Germany 1 gewann alle Rennen gegen Turkey 2 und die beiden italienischen Teams XII Zona FIV und IV Zona FIV. Team Germany 2 gewann zwei Rennen gegen XII Zona FIV und Algerien und verlor eins gegen die Italiener des Teams IV Zona FIV. Insgesamt teilen sich beide Teams mit 63% gewonnen Rennen damit mit 3 weiteren Teams den 7. Platz in der Gesamtwertung. Leider haben nicht alle Teams gleich viele Rennen segeln können und sicherlich wäre das Ergebnis etwas aussagekräftiger, wenn wirklich jeder gegen jeden gefahren wäre und nicht nur gegen die guten, sondern auch gegen die Top-Teams 😉 Dennoch hatten wir Spaß beim Segeln. Vor der WM und EM noch eine Team Race Regatta gefahren zu sein, war sicherlich sehr hilfreich.
Nach dem Segeln ging es dann so schnell wie möglich in den Hafen, ans Boote Saubermachen, Verpacken und Umziehen. In ungefähr 20-30 Min haben wir das mit Hilfe der Trainer geschafft, sicher eine neue Rekordzeit! Zur Freude aller durften wir dann mit den Motorbooten zur Fähre düsen, die uns dann zum Flughafen brachte. Während der einstündigen Bootsfahrt bekam man sogar nochmal etwas von Venedig zu sehen, sehr cool! Am Flughafen angekommen, hieß es für die Berlin- und Genf-Flieger erstmal wieder Warten, 1-2 Stunden Verspätung.Zum Glück sind wir inzwischen so gut im Warten! Immerhin der Flieger nach München startete rechtzeitig.
Alles in Allem hatten wir eine schöne Zeit und die gemeinsamen Erfahrungen haben unsere Teams sicher ein Stück weit zusammengeschweißt, sodass wir als starkes Team die kommenden Regatten bestreiten können! Vielen Dank für eure Unterstützung und das Damen drücken.

Hier die Ergebnisliste – in der rechten Spalte die Ränge der 23Teams.

Gebrauchtmarkt - Aktuell

26. Februar 2024
Ich biete / Bekleidung

Neoprenanzug Rooster Long John GR. M wie neu

22. Februar 2024
Ich biete / Boote

Optimist Winner Aps Baujahr 2017